Gästebuch

 

Hier haben Sie die Gelegenheit, dem Autor Fragen zu stellen oder Kommentare zu seinem Buch zu hinterlassen. Bitte beachten Sie, dass die Beiträge zuvor freigegeben werden müssen.

Kommentare: 10
  • #10

    Manfred Schlicke (Dienstag, 07 Juni 2016 08:20)

    Servus Herr Rode,
    ich habe - leider - soeben das Ende vom "Rad der Ewigkeit" erreicht und kann nur sagen, dass Sie mir ein paar höchst vergnügliche Stunden beschert haben.
    Ich werde Ihnen treu bleiben...

  • #9

    doris/eulenmama (Montag, 18 April 2016 13:16)

    lieber tibor,
    ganz lieben dank für die tolle überraschung,ich freu mich riesig,und auch noch signiert.
    oh,ich bin direkt sprachlos,so schön.
    feedback und rezensionen sind ehrensache.

    liebe grüße vom tiefen süden in den hohen norden an dich.

  • #8

    Claudia (Mittwoch, 09 März 2016 15:06)

    Der Spruch auf dem Nummernschild- Halter ist mir wieder eingefallen ;-):
    er lautet: Bauer Hein, der mäht bei jedem Wetter!

    Habe im Internet nachgeschaut: der Spruch bezieht sich auf einen Ostfriesenwitz. "Schau mal, schwimmt da ein Hut? Nein, das ist Bauer Hein, der...

    Vielen Dank noch mal für den schönen Abend gestern bei Bastei Lübbe.

    Herzliche Grüße,

    Claudia Neef

  • #7

    Haar Alt (Dienstag, 21 Oktober 2014 12:45)

    Hallo Herr Rode,

    ich habe beide Ihrer Bücher gelesen. Je länger ich nachdenke umso mehr mus sich einräumen, dass Sie im Begriff sind, bei mir persönlich Andreas Eschbach von der Spitze der Lieblingsautoren zu verdrängen.
    Ich schätze die umfassende Recherche zu einem Thema und dievorzügliche Verknüpfung aus Fakten und Roman.
    Ein Punkt, der ebenfalls auf Andreas Eschbach zutrifft, wobei sich bei ihm zunehmend Längen einschleichen. Dies ist bei Ihnen bisher nicht der Fall, weshalb ich mich schon sehr auf Ihr nächstes Buch freue.

    Viel Erfolg weiterhin und viele Grüße aus dem Allgäu.

    Haar Alt

  • #6

    Tibor Rode (Mittwoch, 10 September 2014 10:48)

    Hallo Eulenmama,

    herzlichen Dank für Dein nettes Feedback zu "Das Los".

    Mein drittes Buch ist bereits geschrieben und befindet sich nun im Lektorat beim Verlag.
    Das Erscheinungsdatum bestimmt der Autor nicht selber. Das hängt von der Programmplanung des Verlages ab. Daher kann ich Dir heute leider noch nicht mit 100%-er Gewissheit sagen, wann es erscheinen wird. Voraussichtlich aber im kommenden Jahr. Bis dahin wünsche ich Dir und auch mir :-) noch viel Geduld und würde mich freuen, Dich wieder zu den ersten Leserinnen zählen zu dürfen. Viele Grüße, Tibor

  • #5

    doris (Mittwoch, 10 September 2014 07:34)

    Hallo Tibor,
    durfte das los bei lovely Brooks lesen, war fasziniert, suchtfaktor.
    Kannst du schon sagen, wann ungefähr sagen, wann ein weiteres Buch von dir erscheint.
    Würde mich sehr freuen.
    Ganz liebe grüße von Doris der eulenmama gaxbn

  • #4

    Ali (Freitag, 13 September 2013 01:25)

    Hi Tibor,
    Dein Buch ist sehr faszinierend.
    Hast sehr kurzweilig und spannend geschrieben.
    Hab bei Amazon 5 Sterne vergeben. Interessant ist auch, dass es den Erfinder tatsächlich gab. Darüberhinaus kommen interessante Persönlichkeiten wie Newton und Leibniz darin vor. Das Herkules Denkmal werde ich bei Gelegenheit auch mal besichtigen. Nach der Buchlektüre ist es bestimmt doppelt so interessant.

  • #3

    Heiner T. (Donnerstag, 08 August 2013 18:10)

    Ein von der ersten bis zur letzten Seite sehr spannende, packende und intelligente Geschichte.
    Bei vielen Büchern entscheidet sich bei mir meist nach der 30 bis 35igsten Seite, ob ich weiterlese oder das Buch beiseite packe. Hier war der ‚point of no return‘ schon nach der zweiten Seite überschritten.

  • #2

    Arnd (Mittwoch, 07 August 2013 12:26)

    Tibor, Dein Buch hat mich jeden Urlaubstag lang erfreut. Danke für viele spannende Stunden!

  • #1

    Magrit Jordt (Mittwoch, 22 Mai 2013 12:15)

    Ihr Buch hat mir sehr gut gefallen, ich mag diese Mischung aus Geschichte/ Wissenschaft / Menschsein. Es ist spannend erzählt und der Held hat etwas von einem "Schelm", die Sprach empfinde ich als angenehm.
    Wer auf die heutigen "Kämpfe", Verleumdungen und Schmähungen unter den Wissenschaftlern schaut, bemerkt, dass wir uns in dieser Hinsicht tatsächlich nicht entwickelt haben...
    Herzlichen Dank für einen schönen Lesespaß, der mir auch Lust gemacht hat, nochmals über Leibnitz und Bessler nachzulesen, Bessler war mir nicht bekannt...
    Da ich Buchhändlerin bin, werde ich Gelegenheit haben, dieses Buch zu empfehlen, damit fange ich heute Abend bei unserer Neuheiten-Buchvorstellung gleich an... (Bücher Rüffer in Flensburg)